AktuellImpulsPressePressemitteilungen

„Frecce Tricolori“ über Bozen: Überflüssiges Spektakel

225

Als überflüssiges Spektakel bezeichnen die Freiheitlichen den Überflug der „Frecce Tricolori“ über Bozen. „Nur wenige Tage nach dem tragischen Tod eines fünfjährigen Mädchens bei einem Übungsflug der Staffel konnte man sich einen Überflug über Bozen nicht verkneifen. Zu groß der nationale Stolz, zu grün-weiß-rot das Herz, das über den Verstand gesiegt“, schreibt der Generalsekretär der Freiheitlichen, Dietmar Zwerger.

Eine Flugstunde der Flugstaffel kostet um die 5.000 Euro – natürlich pro Flugzeug. „Die so ausgegebenen 40-50 tausend Euro hätte der marode Staat dringend anderweitig nötig. Aber hier spielt Geld keine Rolle. Nichts ist zu teuer, um den Südtirolern zu zeigen, wer der Herr im Hause ist“, so die Freiheitlichen.

„Wie lange wollen wir der SVP und ihren „amici romani“ noch tatenlos zusehen, wie sie Südtirol zu einer normalen italienischen Provinz degradieren? Südtirol kann‘s besser: Es muss den Weg über die Vollautonomie in die Eigenständigkeit gehen, dann brauchen wir unser Land nicht mehr mit vergiftenden Streifen am Himmel verschandeln lassen“, schließt Zwerger die Aussendung der Freiheitlichen.

Autonomie und Eigenstaatlichkeit, Dietmar Zwerger, Italien, Rom
Verbrecher bestrafen und nicht Autofahrer
Vom Verkehrsproblem zur Unerreichbarkeit