AktuellImpulsPressePressemitteilungen

Landtagswahl: Sabine Zoderer ist Spitzenkandidatin 

346

Landtagswahl: Sabine Zoderer ist Spitzenkandidatin 

„Politik braucht weniger Selbstdarstellung, dafür mehr Demut, Bürgernähe und demokratiepolitische Frischluft“

Im Februar zur neuen Parteiobfrau gewählt, wird Sabine Zoderer die Freiheitlichen auch auf Platz eins der Kandidatenliste in die Landtagswahlen führen. „Ob leistbares Wohnen, Energiepreise, Löhne oder öffentliche Sicherheit – in den zentralen Faktoren unseres täglichen Lebens hat sich Südtirol eine bessere Politik verdient“, ist die 43-jährige Arbeitnehmerin überzeugt. 

„Zwischen millionenschweren Immobilien- und Baugeschäften und völlig überteuerten Wohnungspreisen und Lebenshaltungskosten bleibt immer öfters Südtirols arbeitender Mittelstand auf der Strecke – egal ob angestellt oder selbstständig in einem mittleren Unternehmen“, betont die Parteiobfrau und Listenführerin.

Beruflich ist Sabine Zoderer Angestellte in einem Handwerksbetrieb, ist verheiratet und Mutter zweier Söhne. Zudem ist sie ehrenamtlich im Sportverein tätig, ist Jägerin und sitzt im Gemeinderat von Partschins. „Mit diesem Hintergrund und ihrer offenen Art verkörpert Sabine perfekt unser Selbstverständnis von Eigenverantwortung und Engagement für eine funktionierende Gesellschaft und einem positivem Begriff von Heimat und Ehrenamt“, freut sich der freiheitliche Fraktionssprecher Andreas Leiter Reber.

„Wir haben in der laufenden Legislatur bewiesen, dass wir eine inhaltsorientierte Politik machen und dabei den nötigen Hausverstand und die nötige Bodenhaftung mitbringen, die viele Südtiroler in der heutigen Politikblase vermissen. Unser Land braucht endlich weniger Arroganz und Selbstdarstellung in der Landespolitik und der regierenden Volkspartei, dafür wieder mehr Demut, Bürgernähe und demokratiepolitische Frischluft. Mein Ziel ist es, gemeinsam mit meinem Team diese politische Veränderung möglich zu machen“, so Sabine Zoderer.

Unter dem Motto „Südtirol kann`s besser!“ wollen die Freiheitlichen in den nächsten Wochen die weiteren Kandidatinnen und Kandidaten vorstellen.

Andreas Leiter Reber, Autonomie und Eigenstaatlichkeit, Bildung und Kultur, Burggrafenamt, Ehrenamt, Gemeinden, Gemeinderat, Gesundheit, Landtagswahl 2023, Migration, Partschins, Sabine Zoderer, Sicherheit, Soziales, Wirtschaft
Aktuelle Zahlen bestätigen wirtschaftspolitische Untätigkeit von SVP/Lega!
SVP Versäumnisse in Energiefragen bedrohen Wirtschafts- und Lebensstandort Südtirol