AktuellBezirkeBurggrafenamtGemeindenPartschinsPressePressemitteilungenVinschgau

Vinschgau: Bürger gehen auf die Straße | VIDEO

71

Vinschgau: Bürger gehen auf die Straße

Unter dem Motto „Verkehr – Lösung muss her!“ versammelten sich am gestrigen Samstagvormittag rund 150 Bürger an der Hauptstraße in Rabland, um für eine rasche Lösung des Verkehrsproblems an der SS38 zu demonstrieren. Die Gemeinderäte der Freiheitlichen und der Neuen Bürgerliste Partschins hatten zu der Demonstration eingeladen.

„Die Verkehrssituation in unserer Gemeinde ist nicht mehr tragbar. Seit Jahren werden die Bürger mit immer neuen Versprechungen hingehalten und vertröstet. Während im ganzen Land Umfahrungsstraßen gebaut werden und hierfür in der Regel von der Landesregierung rasch die Ressourcen zur Verfügung stehen, hören wir von Bozen permanent die Ausrede, die Entlastung unserer Gemeinde vom Verkehr sei zu teuer oder nicht machbar“, bringen die Organisatoren den weit verbreiteten Unmut und das Gefühl der Frustration vor Ort auf den Punkt.

„Die heutige Protestaktion war ein voller Erfolg und es freut uns sehr, dass Vertreter aller Fraktionen diese Initiative mitgetragen haben. Wir haben der Landesregierung heute klar signalisiert, dass wir uns nicht mehr länger mit leeren Ankündigungen abspeisen lassen. Wir werden so lange Druck machen und weiterdemonstrieren, bis ein fertiges Projekt und ein zeitnaher Beginn der Bauarbeiten für eine umfangreichen Verkehrslösung definiert ist“, so die Freiheitlichen und die neue Bürgerliste.

„Von einer nachhaltigen Entlastung in Form eines Tunnel- oder Umfahrungsprojektes würden nicht nur die am stärksten unter dem Verkehr leidenden Dörfer unserer Gemeinde, sondern der gesamte Vinschgau profitieren. Wir fordern deshalb auch die Unterstützung der Verantwortungsträger aus Wirtschaft und Tourismus, die Landesregierung dahingehend wachzurütteln und zum schnellen Handeln zu bewegen“, so die Gemeinderäte abschließend.

Landtagsanfrage „Dauerstau im Vinschgau – Forst-Töll-Rabland: 1 Stunde für 3 Kilometer“ mit Antwort

, , , , , , , ,
MEHR SÜDTIROL WAGEN. | Werbespot zur Parlamentswahl
Totalversagen bei Energiepolitik