AktuellPressePressemitteilungen

Die Maskenpflicht an Schulen muss fallen!

19

Die Maskenpflicht an Schulen muss fallen!

Die Freiheitlichen Vizeobfrauen Ulli Mair und Sabine Zoderer fordern ein sofortiges Ende der Maskenpflicht an Schulen. Es sei nicht einen Tag länger zu akzeptieren, dass der Staat ausgerechnet bei den Kindern und Jugendlichen weiterhin besonders restriktive Maßnahmen anwenden will.

„Der Bogen des Erträglichen in Sachen Corona-Einschränkungen und insbesondere Maskenpflicht an Schulen ist längst überspannt: Es ist absolut unverantwortlich, wenn die Landesregierung es zulässt, dass trotz der bekannten Risiken und negativen Auswirkungen des Maskentragens auf die psychosoziale Gesundheit unserer Kinder und Jugendlichen und trotz der grundlegend entschärften Corona-Gefahr durch Omikron weiterhin an offensichtlich unverhältnismäßigen Maßnahmen festhält“, so Mair und Zoderer in einer Aussendung.

„Wir fordern Landeshauptmann Arno Kompatscher auf, dieser untragbaren Situation endlich ein Ende zu bereiten und in Rom mit Nachdruck zu intervenieren. Sollte die Regierung Draghi etwas anderes vorsehen als die Aufhebung der Maskenpflicht ab 1. Mai, so muss die Landesregierung ohne Wenn und Aber einen eigenen Weg einschlagen“, so die Freiheitlichen Vizeobfrauen.

„Unsere Kinder und Jugendlichen haben ein Recht auf unbeschwertes Lernen, das ihnen sofort und ausnahmslos zurückgegeben werden muss. In vielen anderen Ländern Europas ist die Maskenpflicht in Schulen längst Geschichte. Beispielsweise sind Schüler in Österreich bereits seit Mitte Februar davon befreit. Südtirol darf nicht länger Leidtragender der Politik Roms sein, die seit Monaten entgegen dem europaweiten Trend unnütze und längst obsolete Maßnahmen sinnlos in die Länge zieht“, so Mair und Zoderer.

, , , ,
„Equal-Pay-Day“: Feministische Polemik schließt Lohnschere nicht
Energiebonus: Jeder dritte 500-Euro-Schein geht an Nicht-EU-Bürger