AktuellPresse

Reform des „3. Sektors“: Ehrenamt vs. Zentralismus

17

Reform des „3. Sektors“: Ehrenamt vs. Zentralismus

„Wenn Südtirols Landesregierung noch nicht mal genügend Kraft aufbringt, um eine regionale und möglichst unkomplizierte Verwaltung unserer vielen Vereine zu erringen, wie schaut dann ihr Einsatz für primäre Landeskompetenzen wie die Steuerhoheit aus? Vollautonomie geht anders, liebe SVP!“
L. Abg. Andreas Leiter Reber zur Reform des Dritten Sektors in den heutigen Ausgabe der Tageszeitung „Dolomiten“:

, ,
Aus für Umfahrung Rabland-Töll-Forst?
Rückzieher bei Lockerungen: Kabinett-Kompatscher ist Chaostruppe!