AktuellBezirkeBurggrafenamtGemeindenMeran

Weihnachtsgedanken der Meraner Freiheitlichen

16

Weihnachtsgedanken der Meraner Freiheitlichen

Nach einem ungewöhnlichen, doch auch turbulenten Jahr, stehen wir nun vor der Geburt Christi.

Es ist heuer ein besonderes Weihnachten. Eine Adventszeit ohne Rummel und Glühweingelagen, ohne Hektik und Kaufrausch.

Es erweckt den Anschein, dass wir ein Stück weit wieder von einem Weihnachten der Ruhe und auch des Miteinanders reden können.

Besinnen wir uns wieder auf die eigentliche Bedeutung der Weihnachtszeit, die Geschichte um Jesus Christus, der durch seine Geburt die Menschheit gerettet hat. Zollen wir den christlichen Werten die Aufmerksamkeit, haben wir den Mut, der Geburt Christi in angemessener Form zu begegnen. Mit Demut, Dankbarkeit und Bescheidenheit. Wir brauchen es mehr denn je!“

Josefa Brugger
Vizeobfrau der Freiheitlichen Ortsgruppe Meran

Obmann Otto Waldner gemeinsam mit Vizeobfrau Josefa Brugger.
, , , ,
F-Antrag angenommen – Pustertaler Bahnlinie wird saniert
Standseilbahn-Projekt: Es braucht eine sachliche Diskussion auf Gemeindeebene