AktuellBezirkeBozenGemeindenKalternPressePressemitteilungen

Kaltern: Freiheitlicher Beschlussantrag auf Druck der SVP zurückgezogen – Plädoyer für Wirtschaft und Vereine

31

Kaltern: Freiheitlicher Beschlussantrag auf Druck der SVP zurückgezogen – Plädoyer für Wirtschaft und Vereine

Kaltern – Der Kalterer Gemeinderat hat in seiner Sitzung vom 9. November den freiheitlichen Beschlussantrag zur Einsetzung eines Gestaltungsbeirates nach dem neuen Raumordnungsgesetz auf Druck der SVP,  die mit wenig überzeugenden Argumenten auftrat, im Interesse der Kalterer Bevölkerung zurückgezogen.

Fraktionssprecher Dietmar Zwerger dazu: „Die SVP hat heute die Annahme unseres Antrages verhindert, wir werden ihn aber bei nächster Gelegenheit wieder vorbringen. Nur durch einen Gestaltungsbeirat hätte man sicherstellen können, dass die Kalterer ein Mitspracherecht bei diesen wesentlichen Entscheidungen haben und somit die Kalterer Interessen stets gewahrt bleiben. Wir Freiheitliche werden uns nicht entmutigen lassen und stets weiter dafür einsetzen, dass über unsere Landsleute nicht drübergefahren wird!“

Der freiheitliche Gemeinderat Dr. Florian von Ach hielt ein Plädoyer für Wirtschaft und Vereine in COVID-Zeiten: „Wir dürfen nicht zulassen, dass unsere lokalen Geschäfte und unsere Vereine durch diese massiven Einschränkungen ruiniert werden. Sie sind ein lebenswichtiger Teil von Kaltern. Hier fordern wir Freiheitliche eine mutige Gemeindepolitik, die dem Mut unserer Mitbürger in nichts nachsteht, die in den letzten Tagen die nicht nachvollziehbare Politik der Landesregierung auch öffentlich in den Medien kritisiert haben. Wir Freiheitliche arbeiten dafür sehr gerne mit allen Kräften zusammen, die für unsere Wirtschaft und unsere Vereine einstehen, erwarten uns aber mutige Entscheidungen im Sinne unserer Bürger und, wenn notwendig, auch gegen die Landesregierung!“

Beschlussantrag „Einrichtung eines Gestaltungsbeirates“

, , , , , ,
Totaler Lockdown führt in die Sackgasse
Aktuelle Fragestunde | Beschluss der Landesregierung Nr. 854 vom 03.11.2020: Covid-19 – Zusatzfinanzierung an die IDM Südtirol für die Kampagne „Restart Südtirol“