AktuellBezirkeBozenEppanGemeindenPressePressemitteilungen

Konsequente Vertretung für mehr öffentliche Sicherheit in Eppan

11

Eppaner Freiheitliche: „Konsequente Vertretung für mehr öffentliche Sicherheit in Eppan“

Die Eppaner Kandidaten für die Gemeinderatswahlen am 20. und 21. September machen auf die seit Jahren unverändert problematische Sicherheitslage in ihrer Gemeinde aufmerksam und weisen auf die Verantwortung der Gemeindepolitik zur Verbesserung der Lage hin.

„Das Thema öffentliche Sicherheit ist einer unserer Schwerpunkte für die Gemeinderatswahlen. Leider ist unsere Gemeinde auch in diesem Sommer von zahlreichen Einbrüchen und Diebstähle heimgesucht worden. Ob bei Tag oder Nacht, aus geschlossenen Garagen oder öffentlichen Parkplätzen – die Kriminalität ist mit den Corona-Lockerungen ebenfalls wieder zurückgekehrt“, so die Eppaner Freiheitlichen eingangs.

Stimme für Sicherheit: Unsere Gemeinderatskandidaten Reinhard Gaiser, Irene Kofler und Markus Larcher (v.l.n.r.)

„Auch den gewaltsamen Übergriffen gilt es entgegenzuwirken. Unsere Jugend soll und muss sich sicher fühlen in den Nachtlokalen aber auch außerhalb. Dies alles kann nur gelingen, wenn verstärkt Polizeipräsenz vorhanden ist aber auch die privaten Sicherheitsfirmen konkret handeln dürfen und auch vor dem Lokal für Sicherheit und Ordnung sorgen können“, so die Freiheitlichen.

„Rechtliche Maßnahmen wie das straffällige Personen sich nicht mehr in der Gemeinde oder im Land aufhalten dürfen, müssen konsequenter angewendet werden und deren Einhaltung auch kontrolliert werden“, so die Freiheitlichen.

„Das Thema öffentliche Sicherheit braucht auch auf Gemeindeebene eine starke, konsequente und glaubwürdige Vertretung: Mit Ihrer Stimme bei den Gemeinderatswahlen am 20. und 21. September können wir dem Anliegen nach mehr Sicherheit in Eppan nachkommen“, so die drei Eppaner Kandidaten Irene Kofler, Markus Larcher und Reinhard Gaiser abschließend.

, , ,
Aktuelle Fragestunde | Keine Chance auf Pflegegeld?
Aktuelle Fragestunde | Gefängnis Bozen