AktuellPressePressemitteilungen

Kaltern – Erste Ratssitzung seit dem Lockdown

32

Kaltern – Erste Ratssitzung seit dem Lockdown

Es ist uns zur lieben Gewohnheit geworden, unsere Berichte über die Gemeinderatssitzungen „Aus dem Ratssaal“ zu nennen. Wir behalten diese Gewohnheit bei, obwohl dieses Mal müsste es  eigentlich „Aus dem Vereinshaus“ heißen. Die erste Ratssitzung seit dem Lockdown fand am 18.Mai nämlich im Vereinshaus statt. Dies, da der Ratssaal zu klein ist, um die gesetzlichen Mindestabstände einzuhalten. Weit verstreut und mit Mundschutz ging es im Vereinshaus für Kalterns Gemeinderat nach drei Monaten also wieder ans Werk.

Kalterer Ortsobmann und Gemeinderat, Dietmar Zwerger

Nachdem ich bereits während der Quarantäne, übrigens als einziger Gemeinderat, eine schriftliche Anfrage an die Bürgermeisterin gerichtet hatte, über die an dieser Stelle bereits berichtet wurde, wurde diese auf der ersten Gemeinderatssitzung samt Antwort verlesen. So begann die Wiederaufnahme der Kalterer Ratsarbeit nach den formalen Punkten mit einer Freiheitlichen Anfrage. Weiter ging es mit einem Freiheitlichen Beschlussantrag. Mit diesem forderten wir die Gemeindeverwaltung auf, Gastbetrieben und Geschäften, welche aufgrund der Corona-Regelungen öffentlichen Grund besetzen müssen, um den Betrieb rentabel führen zu können, diesen unbürokratisch und sofern rechtlich möglich, unentgeltlich oder zumindest kostengünstig zur Verfügung zu stellen. Da im Ausschuss auf Initiative der SVP-Wirtschaft bereits über solche Hilfen diskutiert wurde, war die Mehrheit nicht gewillt, meinem Antrag zuzustimmen. Es liegt jedoch auf der Hand, dass die Verwaltung kaum Erleichterungen für Betriebe gewähren kann, wenn dies vorher vom Gemeinderat abgelehnt wurde. Da ich das Anliegen jedoch nicht gefährden und erst recht nicht Parteikartldenken opfern wollte, habe ich den Antrag aufgrund der Zusage, dass bereits dahingehend gearbeitet wird, im Interesse der Kalterer Betriebe zurückgezogen. Nun hoffen wir alle, dass die versprochenen Erleichterungen schnellstmöglich umgesetzt werden können.

Abschließend noch kurz in eigener Sache. Am Samstag feierte unser Urgestein Erich Dissertori seinen 80. Geburtstag. Die Freiheitliche Ortsgruppe Kaltern wünscht Erich zu seinem Runden alles erdenklich Gute.

Dietmar Zwerger
Gemeinderat

, ,
FJ-Gewinnspiel – Jetzt mitmachen!
Quod licet Jovi, non licet bovi!