AktuellFreiheitliche Jugend

Der Freistaat ist die Zukunft!

17

Der Freistaat ist die Zukunft!

Die aktuelle Krise macht deutlich, wie beschränkt die Handlungsspielräume unserer derzeitigen Autonomie sind. Der Obmann der Freiheitlichen Jugend, Oscar Fellin, fordert einen konsequenten Autonomieausbau bis hin zu einem eigenständigen Südtirol. 

Obmann der Freiheitlichen Jugend, Oscar Fellin

Die letzten Wochen und Monate der Krise haben die fundamentalen Schwächen unserer Autonomie schonungslos aufgezeigt. Vielen Landsleuten wird bewusst: Die von der SVP so hoch gepriesene und angeblich weltbeste Autonomie ist in Wahrheit viel weniger wert als angenommen. Südtirol darf nur im kleinsten Rahmen über die Maßnahmen und Regelungen entscheiden und muss sich stets an die Vorschriften Roms halten. Selbstverwaltung und Autonomie? Fehlanzeige!

Nach der Corona-Krise kommt die Wirtschaftskrise. Unsere Betriebe werden durch die staatlichen Dekrete kaputtgeschrumpft –wenn es nach Rom geht müssen viele einen weiteren Monat auf die Wiederöffnung warten.

Die Folgen des Lockdowns wird vor allem auch die Jugend zu spüren bekommen. Wenn Arbeitsplätze verloren gehen wird sich das Problem der Abwanderung von jungen, qualifizierten Arbeitskräften ins Ausland weiter verschärfen. Diese würden besonders für die Zeit des Wiederaufschwungs nach der Krise fehlen, der Wirtschaftsstandort Südtirol würde langfristig geschwächt.

Italien wird weiter im Schuldensumpf versinken und Südtirol mit in seinen Sog ziehen. Der Druck auf die wirtschaftlich starken Regionen im Norden wird kontinuierlich stärker werden und Südtirols Anteil an der Schuldentilgung des maroden Stiefelstaates zwangsmäßig steigen, was eine große Bürde für unser Land bedeutet. Gelder, die wir selbst erwirtschaftet haben und auch selbst verwalten sollten, versickern in Rom.

Südtirol muss nicht nur jetzt den Mut haben einen eigenen Weg zur Krisenbewältigung einzuschlagen, um die Schäden, die durch Rom verursacht wurden einzudämmen, sondern sich auch in den nächsten Jahren ganz vehement auf den Ausbau der Eigenständigkeit fokussieren. Die aktuelle Situation zeigt auf, wie dringend notwendig ein stetiger Autonomieausbau bis hin zu einem unabhängigen Freistaat ist. Südtirol kann es besser – ohne Rom!

Drei Sprachgruppen,
Zwei Kulturen,
Ein Land,
Freistaat Südtirol!

, , , ,
Eintreten für echte, souveräne Selbstverwaltung
U-Ausschuss zum Masken-Skandal nimmt Arbeit auf