Aktuell

„Cura Italia” – Die Maßnahmen im Überblick

11
Gesetzesdekret „Cura Italia“

„Cura Italia” – Die Maßnahmen im Überblick

Das Gesetzesdekret der italienischen Regierung „Cura Italia” sieht verschiedene Maßnahmen zur Unterstützung der lohnabhängigen Beschäftigten, der Familien und der Unternehmen vor, um die wirtschaftlichen und finanziellen Einbußen durch COVID-19 einzudämmen und abzufedern. Dazu gehören eine zu 50 Prozent entlohnte Sonderelternzeit von bis zu 15 Tagen, ein Bonus für Baby-Sitting-Dienste und eine Erhöhung der Tage für bezahlte Freistellungen.

Das Südtiroler Familienressort hat die im Dekret vorgesehenen Leistungen in deutscher Sprache zusammengefasst und die ersten praktischen Anweisungen gegeben.

Die Maßnahmen im Überblick – Gesetzesdekret „Cura Italia“ im PDF-Format zum Herunterladen

 

 

Coronakrise, Soziales, Wirtschaft
Kaltern: Corona – und das Danach
Anfrage | Kontrollfunktion in Krisenzeiten