AktuellBezirkeBurggrafenamtGemeindenMeranPressePressemitteilungen

Zarenbrunn der russischen Gemeinschaft überlassen

19

Obdachlosenheim wichtig – Standort zu überdenken

Die freiheitliche Ortsgruppe von Meran fordert von der Landesregierung die geplante Obdachlosenunterkunft nicht in der Villa Katharina, die zum Ensemble Zarenbrunn gehört, unterzubringen.

„Dem Interesse der russischen Gemeinschaft die Villa Katherina in Meran zu pachten, zu renovieren und für kulturelle und religiöse Veranstaltungen zu nutzen, muss Priorität eingeräumt werden. Das russische Erbe der Passerstadt ist ein wertvoller Ausdruck der internationalen Beziehungen der Kurstadt Meran. Es darf nicht außer Acht gelassen werden, dass ein gutes Miteinander mit der russischen Gemeinschaft auch die künftige Grundlage für den Ausbau und der Pflege der wirtschaftlichen Beziehungen zu Russland sind“, so die freiheitliche Ortsgruppe von Meran.

„Es ist gut und richtig, dass die öffentliche Verwaltung Unterkünfte für Obdachlose zur Verfügung stellen will, aber das Ensemble Zarenbrunn eignet sich hierfür nicht. Wir sind uns sicher, dass Landesrätin Deeg in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung einen alternativen Standort, der auch besser den Bedürfnissen der Obdachlosen entspricht, ausfindig machen kann“, hält die freiheitliche Ortsgruppe von Meran abschließend fest.

, , ,
Thüringen ist endlich liberal statt linksradikal
Schwächelnde Demokratie | FREIGEIST