AktuellBezirkeBozenImpulsLandtagsfraktionPressePressemitteilungen

Entschärfung der Fliegerbombe in Bozen – Verkehrschaos vorprogrammiert!

15

Laut Auskunft von Bozens Vizebürgermeister Luis Walcher kann der 20. Oktober als ursprünglich angepeilter Termin zur Entschärfung der Fliegerbombe am Verdiplatz nicht eingehalten werden. Aufgrund des großen logistischen Aufwandes müsse man ihn um eine Woche verschieben. Die Freiheitliche Landtagsabgeordnete Ulli Mair befürchtet aufgrund der terminlichen Überschneidung mit dem Ferienbeginn in Südtirol und Deutschland ein Verkehrschaos der Sonderklasse.

„Der Evakuierungsradius für die Entschärfung der Fliegerbombe am Verdiplatz beträgt 500 Meter. Davon betroffen sind also auch die A22- Autobahn und der Zugverkehr. Der nun angekündigte neue Termin vom Sonntag, den 27. Oktober überschneidet sich terminlich mit dem Ferienbeginn in Südtirol und Deutschland, was bekanntlich zu einer enormen Verkehrsbelastung der Brennerautobahn führt. Wird diese nun aufgrund der Evakuierung zur selben Zeit gesperrt, droht ein Verkehrskollaps der Sonderklasse. Ich ersuche die Stadtverwaltung und die Verantwortlichen Experten des Entschärfungskommandos, dies bei ihren Planungen mitzubedenken. Es gilt alle Hebel in Bewegung zu setzen, um die Entschärfung der Bombe vor Beginn des Ferienwochenendes zu bewerkstelligen“, so Mair.

, , , ,
Schönwetter-Autonomisten schaden unseren Minderheitenrechten
Aktuelle Fragestunde | Schaffung einer handlungsstarken Sprachstelle – Stand der Umsetzung