AktuellFreigeist

Klartext vom Papst | FREIGEIST

13

Klartext vom Papst

von Pius Leitner

Die Bischöfe Afrikas beklagen seit einiger Zeit den Exodus junger Menschen. Sie sprechen klar aus, dass es sich hierbei nicht um Flüchtlinge handelt, sondern um Menschen, die mangels Perspektiven in der Heimat den Verlockungen aus dem „Paradies“ Europa erliegen. Es kann nicht im Interesse Afrikas sein, dass die besten Leute das Land verlassen. Wer soll für Verbesserungen sorgen? Sicher nicht Firmen aus dem Ausland, die sich über Korruptionszahlungen an afrikanische Regierungen ausbreiten und ausschließlich egoistische Ziele verfolgen.

Es ist erfreulich, dass nun auch der Papst bei seinem Afrikabesuch auf die hausgemachten Probleme Afrikas hinweist. Afrikas Staaten brauchen keinen „Marshallplan“, sondern strukturelle Hilfsleistungen, damit sie sich selbst entwickeln können und die jungen Menschen nicht „fliehen“ müssen.

Vahrn

, ,
Kindergärtnerinnen müssen bessergestellt werden
Meinungszensur führt in die Diktatur