AktuellBezirkeBozenGemeindenImpulsKalternPressePressemitteilungen

Freiheitliche Ortsgruppe Kaltern gegründet

27

Freiheitliche Ortsgruppe Kaltern gegründet

Kaltern – Am gestrigen Dienstagabend fand in Kaltern die feierliche Gründungsversammlung der Freiheitlichen Ortsgruppe statt. Der Freiheitliche Gemeinderat Dietmar „Jack“ Zwerger wurde einstimmig zum Obmann der neugegründeten Ortsgruppe gewählt. Als Stellvertreter steht ihm der in Kaltern wohnhafte ehemalige Generalsekretär der Freiheitlichen, Florian von Ach zur Seite.

Der frisch gewählte Ortsobmann Zwerger sitzt seit bald vier Jahren in der Kalterer Gemeindestube und war bis vor Kurzem Obmannstellvertreter der Bürgerunion. Der Wechsel zu den Blauen und sein Engagement in der neuen Ortsgruppe steht für ihn ganz im Zeichen der beständigen und erfolgreichen Oppositionsarbeit in der Überetscher Marktgemeinde: „Als Gemeinderat ist es seit jeher mein Anspruch, mich voll und ganz den Anliegen der Bevölkerung zu widmen. Durch die neu gegründete Freiheitliche Ortsgruppe wurde nun eine notwendige Struktur geschaffen, die uns die Kraft gibt, unsere Arbeit für die Bürger künftig noch gewissenhafter voranzutreiben. Unser Einsatz gilt weiterhin einem Mehr an sozialer und öffentlicher Sicherheit, einer bürgerfreundlichen Familien-, Kinder- und Schulpolitik und einer Vergabepolitik, die den Kalterer Klein- und Mittelbetrieben zu Gute kommt. Eine ehrliche Volkstumspolitik ist uns dabei ebenso wichtig wie die Stärkung des Ehrenamts und der örtlichen Vereine. Wir sind zehn motivierte Männer und Frauen, die mit viel Engagement und Tatendrang an die Sache herangehen“, so der frisch gewählte Ortsobmann.

Der bei der Gründungsfeier anwesende Freiheitliche Parteiobmann Andreas Leiter Reber zeigte sich erfreut über den Einsatz der Mannschaft um Dietmar Zwerger und gratulierte dem neuen Vorstand zur Wahl. „Mit Dietmar Zwerger und seiner Mannschaft ist sichergestellt, dass auch in Kaltern eine ehrliche und bürgernahe freiheitliche Politik verankert ist. Im Zuge des laufenden Reformprozesses der freiheitlichen Partei ist es von großem Wert, mit einer engagierten und hochmotivierten Gruppe in einer  großen und bedeutenden Gemeinde vertreten zu sein. Ich wünsche der Ortsgruppe für ihre politische Arbeit alles Gute und Glückauf für die Zukunft!“, so Leiter Reber.

, , , , , ,
Südtirol braucht einen Notfallplan für die Post
Anfrage | Steigender Medikamentenbedarf