AktuellFreiheitliche JugendImpulsPressePressemitteilungen

Dem Postenschacher ein Ende setzen, liebe Jasmin!

24

Mit Entsetzen verfolgt die Freiheitliche Jugend die aktuelle Debatte rund um die Aufstockung der Regionalregierung

Der Verwaltungsapparat der Region gilt seit längerer Zeit – zumindest beim Großteil der Südtiroler Landtagsfraktionen – als überflüssiges Organ, welches sehr wenige Kompetenzen innehat und doch sehr viel Steuergeld beansprucht. Auch der von vielen Südtiroler Bürgern getragene und ausgefüllte Autonomiekonvent ließ kein gutes Haar an ihm.

„Dass die Diskussion um eine Aufstockung der Regionalregierung erst dann aufgeflammt ist, nachdem feststand, dass durch die Zusammensetzung der Landtage in Trient und Bozen ein deutschsprachiger Assessor weniger in dieser Regierung Platz hat, zeigt einmal mehr, dass es der SVP vorwiegend um eine Postenbeschaffung geht!“, so der Freiheitliche Jugendkoordinator Hannes Zingerle.

Die Freiheitliche Jugend appelliert deshalb an die jüngste Landtagsabgeordnete:

„Liebe Jasmin, setz diesem Postenschacher doch endlich ein Ende und sei ein Vorbild für die Jugend, indem Du dieser überflüssigen Diskussion einen Riegel vorschiebst und Dein Desinteresse für die Aufwertung dieses Apparates kundtust! Dein besonderer Einsatz für die Jugend wird an vielen anderen Orten und Stellen mehr und sinnvoller benötigt!“

,
Integration beginnt bei verpflichtenden Sprachkursen für Eltern
Gemeingefährlichen Asylanten ist das Aufenthaltsrecht umgehend zu entziehen