AktuellBezirkeBozenBozenGemeindenImpulsPressePressemitteilungen

SVP-Plattform Heimat: Heimatliebe bei Bedarf?

10

Der freiheitliche Landtagskandidat Fabian Pernter meint: „Die Gründung der „Plattform Heimat“ innerhalb der SVP kurz vor den anstehenden Landtagswahlen ist eine pure Augenauswischerei. Nach fünf Jahren des Nachgebens gegenüber Rom und gegenüber dem eigenen Koalitionspartner PD, nach fünf Jahren der uneingeschränkten „Willkommenskultur“ mit zwangsweisen SPRAR-Zuteilungen an die Gemeinden, nach fünf Jahren von „Multi-Kulti“ sollen es nun eine eilends zusammengewürfelte „Plattform Heimat“ und ein Familienfest auf dem ehrwürdigen Schloss Sigmundskron richten. Das nützt aber wenig, wenn die SVP die einheimischen Familien nicht in den Mittelpunkt ihrer Politik stellt! Das nützt wenig, wenn die SVP in ihrer Schulpolitik nicht dafür garantiert, dass unsere Kinder und Jugendlichen die Landesgeschichte, unsere Kultur und Traditionen nicht nur im Elternhaus, sondern auch in den Schulen vermittelt bekommen. Südtirol braucht hier eine Umkehr: weg von Multi-Kulti, weg von einem falschen Toleranzverständnis, hin zu einem klaren Bekenntnis zu unserer Kultur, zu unseren Traditionen – und dafür stehen wir Freiheitliche!“ so Fabian Pernter abschließend.

 

 

, , ,
Freiheitlicher Erfolg: Bessere Berufsaussichten für Bachelorstudenten
UN-Migrationspakt ist ein Trojanisches Pferd