AktuellImpulsPressePressemitteilungen

Durchbruch bei Doppelpass scheint gelungen!

7

Bozen/Wien – Der freiheitliche Parteiobmann Andreas Leiter Reber gibt mit großer Freude bekannt, dass heute ein entscheidender Durchbruch bei den Verhandlungen zur Doppelstaatsbürgerschaft für Südtiroler gelungen sein könnte.

Leiter-Reber: „Wie man durch Insiderkreise aus Wien heute vernehmen konnte, ist der Expertenkommission, nach eingehender Prüfung aller europarechtlichen und verfassungsrechtlichen Fragen, offenbar der Durchbruch zur Verleihung der Staatsbürgerschaft an Südtiroler, für die Österreich die Schutzmacht innehat, gelungen. Ein Herzensanliegen von uns Freiheitlichen, das der freiheitliche Südtirol- Sprecher NR Werner Neubauer seit nunmehr elf Jahren konsequent und gegen alle Widerstände in Österreich, aber auch in Südtirol, verfolgt hat. Den Südtirolern, die diese österreichische Staatsbürgerschaft wünschen, wird vielleicht nun in absehbarer Zeit der Weg offen stehen, zusätzlich zur italienischen auch die österreichische Staatsbürgerschaft beantragen zu können.“ Andreas Leiter Reber weiter: „Mit dem Doppelpass ist ein historischer Schritt gemacht worden: wir Südtiroler haben nun die Möglichkeit, ein Stück weiter an unser Vaterland Österreich heranzurücken. Wir Freiheitliche sehen diesen großen Erfolg sowohl aus patriotischer als auch als liberaler Sicht als Erfüllung eines freiheitlichen Herzenswunsches: ein klares Bekenntnis zu unserer österreichischen Identität geht einher mit der Wahlfreiheit jedes Einzelnen, dieses Angebot anzunehmen oder nicht. Dies ist ein großer Erfolg der Freiheitlichen beiderseits des Brenners, wobei unser Dank insbesondere unserem Freund Werner Neubauer gilt, der sich für dieses Projekt eingesetzt hat wie kein Zweiter und es gegen alle Widerstände zum Erfolg gebracht hat!“

,
Abg. Foppa sollte wissen, dass Quoten Frauen abwerten
Sicherheit in Bozner Stadtbussen nicht gewährleistet